Ergebnisse der Wahlprüfung von Maricopa County, Arizona.


Ein kurzer Überblick von Dietrich, Dirk Telegram: Contact @DDDDoffiziell, noch lange nicht vollständig.


Hier einige Meldungen dazu:


Zitat

"Dr. Shiva enthüllt, dass es allein in Maricopa County über 17.000 doppelte Stimmzettel gab. Biden gewann den Staat mit 10.000 Stimmen."



Zitat

"Sie beglaubigten Stimmzettel ohne Unterschrift."




Zitat

"Das sind eine Menge "perfekter" Unterschriften."


Zitat

"96 % der Duplikate gingen nach dem Wahltag ein!"


Zitat

"Die Wärmebildkarte zeigt, dass sich der Prozentsatz der lesbaren Unterschriften von 95 % lesbaren und 5 % unlesbaren Unterschriften vier Wochen vor der Wahl zu einem umgekehrten Verhältnis von 5 % lesbaren und 95 % unlesbaren Unterschriften vier Tage nach der Wahl verändert hat."


Zitat

"Dr. Shiva macht mit einem Schlag jede einzelne Mainstream-Erzählung über den Wahlbetrug zunichte. Nicht alle Helden tragen Umhänge, Leute."


"Der Anteil der Duplikate an den EVBs explodierte nach dem 4. November... Koordinierte Anstrengungen?"



Zitat

"Gestempelt als Geprüft und Genehmigt, links neben dem Unterschriftenbereich. Die meisten von ihnen trafen erst nach dem 4. November 2020 ein."


Bedenke, dass die Wahl am 3. November war.


Zitat

"25 % der Duplikate wurden zwischen dem 4. und 9. November eingereicht. NACHDEM sie wussten, wie viele Stimmzettel sie brauchten!"


Danach gab es eine Präsentation vom Chef des Forensiker-Teams der Firma Cyber Ninjas, Doug Logan:


Zitat

"23.444 Wähler haben per Briefwahl abgestimmt, obwohl sie nachweislich umgezogen sind. 2.382 Wähler haben persönlich gewählt, obwohl sie nachweislich aus Maricopa County verzogen sind."


Zitat

"255.326 vorzeitige Stimmabgaben werden angezeigt, ohne dass sie zurückgegeben wurden. Magisch!!! 9.041 mehr Stimmzettel zurückgegeben als verschickt. 3.432 mehr abgegebene Stimmen als Wähler auf der VM55-Liste. 397 Briefwahlstimmen, die als nie abgeschickt angezeigt wurden, kamen zurück."


Zitat

"Der Chef des Forensiker-Teams Doug Logan deckt weitere 57.000 höchstwahrscheinlich gefälschte Stimmen auf."


Zitat

"Zusammenfassung des Prüfberichts von Cyber Ninjas:


57.734 Stimmzettel mit schwerwiegenden Problemen wurden bei der Prüfung identifiziert. Es gab 10.000 doppelte Stimmen. Bei 200 Personen konnte leicht festgestellt werden, dass es sich wahrscheinlich um ein und dieselbe Person handelte, die jedoch zwei verschiedene Wählerausweise besaß und zweimal an der Wahl teilnahm. Es wurden erhebliche statistisch signifikante Anomalien im Verhältnis zwischen handgefalteten Stimmzetteln und auf Anfrage gedruckten Stimmzetteln festgestellt sowie ein statistisch signifikanter Anstieg der Ablehnung von vorläufigen Stimmzetteln für bereits abgegebene Postwahlstimmen, was darauf hindeutet, dass Postwahlstimmen für Wähler ohne deren Wissen abgegeben wurden."



Alle Dokumente, Präsentationen und Berichte sowie ein Brief wurden an den Generalstaatsanwalt von Arizona, Mark Brnovich, geschickt:


Letter to the AG | azsenategopcaucus


Hier die ganze 3-stündige Präsentation: