USA – 92 Kongressmitglieder verlangen für alle 50 Staaten ein forensisches Audit!

92 Kongressmitglieder schrieben einen Brief an ihre amerikanischen Mitbürger – nicht an ihre Gouverneure oder die derzeitige Administration in Washington DC. Sie machen klar, dass sie nicht aufgeben werden, egal, wie viel Druck sie von außen erhalten. Hier ist der Brief:


An die Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika!


Wir, die unterzeichnenden Gesetzgeber der Vereinigten Staaten, sind durch die US-Verfassung (Artikel 2, Abschnitt 1, Satz 2) mit der umfassenden Befugnis ausgestattet, die Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten zu überwachen. Durch eine Prüfung von 2,1 Millionen Stimmzetteln in Arizona, ergänzt durch eine eingehende Überprüfung der Stimmen in Arizona, sowie durch mehrere verschiedene Datenüberprüfungen der Stimmabgabe durch unabhängige Experten, haben wir festgestellt, dass unsere repräsentative Republik bei den Wahlen 2020 korrumpiert wurde. Neben Arizona haben sich in vielen Bundesstaaten eidesstattliche Erklärungen angesammelt, in denen die grassierende Korruption und Misswirtschaft im Wahlprozess detailliert beschrieben werden. Betrug und Ungenauigkeiten wurden bereits durch mehrere Prüfungen und Überprüfungen in mehreren Staaten sowie durch Klagen, die die Gültigkeit der Wahlergebnisse in mehreren Bezirken in mehreren Staaten anfechten, nachgewiesen. Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass alle 50 Bundesstaaten einer forensischen Prüfung unterzogen werden müssen. Die Wählerverzeichnisse sollten durch eine Überprüfung der Wähler bereinigt werden, um die Integrität unserer Wahlen zu gewährleisten. Wenn die Ergebnisse dieser Maßnahmen beweisen, dass eine ungültige Wahl stattgefunden hat, wie es sich in Arizona gezeigt hat und wie es sich in vielen anderen Staaten zeigt, dann ist es klar, dass die Zertifizierung vieler Wähler im Januar 2021 für die Präsidentschaftswahlen im November 2020 in den Vereinigten Staaten nicht ordnungsgemäß erfolgt ist. Wir fordern jeden Bundesstaat auf, seine Electoren zu dezertifizieren, wenn sich herausstellt, dass die Wahlen verfrüht und unrichtig bestätigt wurden. Sollte sich herausstellen, dass entweder Joe Biden weniger als 270 ausgezählte Wahlmännerstimmen oder Donald Trump mehr als 270 Wahlmännerstimmen erhalten würde, fordern wir das US-Repräsentantenhaus auf, zusammenzutreten und gemäß der US-Verfassung mit einer Stimme pro Staat über den rechtmäßigen Gewinner der Wahl in Übereinstimmung mit dem verfassungsmäßigen Verfahren der Wahlmännerwahl abzustimmen. Dies ist unsere historische Verpflichtung, die Integrität der Wahl als Fundament unserer konstitutionellen Republik wiederherzustellen. Wenn wir keine korrekten und fairen Wahlen haben, haben wir kein Land.

92 Legislators from Multiple States Write a Letter to the American People Calling for a 50-State Audit, Decertification Where Appropriate, and Possible Convening of the US House of Representatives | Wendy Rogers haben den Brief unterzeichnet.


92 Kongressangehörige trauen sich, zu sagen, dass das Ergebnis des Audits in Maricopa County deutlich für Trump spricht.

Andere schweigen immer noch, denn der Druck von außen ist groß. Man darf immer noch nicht sagen, dass die Wahl eventuell nicht korrekt verlaufen ist. Wer das tut, verliert seine Anbindung an die sozialen Medien, egal, wie viele Tausend Follower er hat.


Wer die Arizona – Trump nach der Anhörung: „Arizona muss die (offiziellen) Ergebnisse der Präsidentschaftswahl 2020 sofort für ungültig erklären!“ | Tagesereignis zum Audit verfolgt hat, kommt sicherlich zu einem ähnlichen Schluss. Aber warum ist Maricopa County immer noch nicht gefallen, wenn die Dinge doch so eindeutig scheinen?


Bereits vor der Anhörung wurde bekannt, dass Doug Logan/Cyber Ninjas “We Were Threatened” – Exclusive Interview with Doug Logan from Cyber Ninjas on the Arizona Senate Forensic Audit – Cybernistas wurde.


So war es nicht verwunderlich, dass wichtige Ergebnisse des Audits einfach nicht zur Sprache kamen.


Jura-Professor David Clements nennt das feige.


Er selbst hat gerade erst seinen Job verloren, weil er vor allen Dingen für die Gerechtigkeit kämpft und für sich entschieden hat, dass Trump gewonnen haben müsste. Er war noch nie ein Republikaner, aber inzwischen ist er pro Trump und selbstverständlich bekam er sofort den üblichen Stempel „rechter Verschwörer“ und wurde entlassen. Als solcher war er für die Universität, die er marxistisch nennt, untragbar.


Er schrieb heute, dass Doug Logan gegenüber die klare Aussage getätigt hat, dass die Wahlmänner von Arizona an Biden hätten übergeben werden dürfen.


Das steht auch im einst geleakten https://www.thegatewaypundit.c…ling-gateway-pundit-fake/ der nun doch echt sein soll. Dort steht, dass man niemals Arizona hätte an Biden übergeben dürfen und dass sie aufgrund der Ergebnisse zu dezertifizieren sei.


Zahlreiche Amerikaner haben etliche Millionen Dollar für Logan gesammelt, damit dieses Audit stattfinden konnte, aber der Hauptakteur steckt im letzten Moment den Kopf in den Sand.


Wir wissen nicht, mit was er bedroht wurde, aber dass Bedrohungen bei einigen das probate Mittel sind, wenn logische und klare Argumente fehlen, das ist bekannt.


Der Professor schrieb gerade:



Der tiefe Staat, unfähige Politiker und ahnungslose Weicheier haben ihre kollektiven Schultern gegen den Maricopa-Domino gekeilt, um ihn am Fallen zu hindern.


Wir, das Volk, befinden uns auf der anderen Seite des Dominosteins. Drücken Sie weiter.


Wenn Maricopa fällt, fallen sie alle um.


Es gibt kaum jemanden, der daran zweifelt, dass Maricopa fallen wird. Aber dass die andere Seite erst einmal sämtliche Register zieht, um zu vermeiden, was nicht mehr zu verhindern ist, war von Anfang an klar. Die Uhr tickt.

✧✧✧ Unsere Arbeit ist nur durch Sie, unsere Leser, möglich. Deshalb würden wir uns über eine finanzielle Unterstützung und/oder Verlinkung unserer Beiträge sehr freuen. Kontodaten und Paypal gibt es hier: (LINK). ❤️lichen Dank im Voraus! 🙂

✧✧✧

Weitere interessante Beiträge zum Maricopa Audit:


Die Doug Logan bekam über 5 Millionen Dollar! ⬇️


Arizona – Das vorläufige Ergebnis des forensischen Audits wird LIVE am 24.9. übertragen! | Tagesereignis



Was bisher gefunden wurde, reicht. ⬇️


Trump: „Sie wissen, dass es keine ehrliche Wahl war.“ Biden versucht, das Audit in Pennsylvania zu verhindern | Tagesereignis



Trump verspricht nach der Bekanntgabe des Ergebnisses, die Regentschaft des Deep State für immer zu beenden. ⬇️


Trump-Rallye: „Wir werden ihre Regierung für immer beenden und unser Land zurückerobern“ | Tagesereignis



Das Ergebnis des Audits konnte eindeutiger kaum sein. Hier zeigt auch Logan (links) mit dem Daumen nach oben. ⬇️


Arizona – Trump nach der Anhörung: „Arizona muss die (offiziellen) Ergebnisse der Präsidentschaftswahl 2020 sofort für ungültig erklären!“ | Tagesereignis