Bühnenblick am 11. Januar 2022: Definition des Wahnsinns

Nach der augenscheinlichen “Weihnachtsruhe“ hat die Bühnenvorführung im Illusionstheater in den vergangenen Tagen wieder deutlich spürbar angezogen und ordentlich an Fahrt aufgenommen. Sie bietet jede Menge bizarre und absurde Inhalte und Szenerien und da wundert es kaum, dass nun allmählich auch die zweite Reihe der Verwunderten ihre Allerwertesten vom Sofa erhebt und nachhaltige Fußabdrücke auf den Bürgersteigen und Straßen hinterlässt. Wegschauen können nun selbst die Spottdrosseln kaum noch, wenngleich die kolportierten Zahlen natur- und auftragsgemäß deutlich niedriger berichtet werden, begleitet von Verhöhnung, Verunglimpfung, Verallgemeinerung und glatten Lügen.


Heute daher einmal mehr der Blick ins Paralleluniversum. Allein die Meldungen der vergangenen paar Tage machen dies zu Dokumentationszwecken erforderlich. Der Blick auf den Rest der Bühne, wobei selbstverständlich reihenweise Bezüge zu “Corona“ vorhanden sind, ist bereits in Arbeit und folgt.


Paralleluniversum “Corona“


In der Ostmark haben sich sowohl der Kanzelhämmerer als auch die Gesundheitsmücke zum Alf gemacht. Karl “Ne hammer net“ ist nun positiv auf “Corona“ getestet worden [ Coronavirus: Nehammer positiv getestet - news.ORF.at ], obgleich – wie es bei den Persönlichkeitchen mittlerweile beinahe Standard ist – er bereits drei Spritzen im Arm sitzen haben soll. Er sei in “Heimquarantäne“, nachdem er sich “offenbar“ bei “einem Mitglied seines Sicherheitsteams“ angesteckt habe. Und nun laufe eine “[h]eftige Schmutz-Kampagne“ gegen ihn [ Heftige Schmutz-Kampagne mit Kanzler Nehammers Corona-Infektion | Exxpress ], denn auf einem Bild vom 29. Dezember 2021 ist er auf einer Skihütte in fröhlicher und enger Runde abgelichtet zu sehen und es sei “wirklich mies“, dass man ihm nun vorwerfe, er habe sich zu diesem Zeitpunkt angesteckt. “Er hat sich eindeutig danach infiziert“, tönt es aus dem Kanzleramt, denn der Aufnahmezeitpunkt läge immerhin “vor mehr als neun Tagen“. Nun, vielleicht sollte die Quarantänezeit dann mal überdacht werden?


Und vor dem österreichischen Gesundheitsminister gehen offenbar mehr als nur die Mücken in Deckung. Er sei ebenfalls in “Selbstisolation“, obgleich – wie es bei den Persönlichkeitchen …, ja, richtig, drei Spritzen. Er sei jedoch “zuversichtlich“, denn er habe ja auf dem AUT-Kronengipfel “während der Beratungen FFP2 getragen“ [ Nächster Corona-Hammer: Jetzt ist auch Gesundheitsminister Mückstein in Quarantäne | Exxpress ]. Wenngleich er offenbar eine kleine Nachschulung in Sachen Betriebsanleitung für “Schutzmasken“ benötigt, hatte er sich doch zwischenzeitlich eine kurze Pause beim Tragen der Maske gegönnt …, zum Husten …, vor laufenden Kameras …, während sein Kanzler neben ihm von der “Omikronwand“ faselte … Doch der denkbetreute Zuschauer möge bitte in “traurigen oder anstrengenden Zeiten nicht den Humor verlieren“ [ "Er hustet der Omikron-Wand was": Mückstein sorgt für PK-Fauxpas | kurier.at ]. AHA.


Derweil hat sich MP Reiner Haseloff als Wirklichkeitserkenner offenbart und verkündet, dass man “2G plus in Sachsen-Anhalt vorerst nicht umsetzen“ werde [ Corona: Reiner Haseloff will 2G plus in Sachsen-Anhalt vorerst nicht umsetzen - DER SPIEGEL ]. Man sei noch mit “Delta“ beschäftigt und Omas Krone mache bisher noch einen großen Bogen um sein Bundesland, weshalb man erstmal bis 18. Januar an den bestehenden Regelungen festhalten werde: 2G minus plus minus Exemtion für “Geboosterte“.


Ein bisschen blöd ist es für die gierigen Reger, dass ihnen offenbar “aktuell“ ein “wichtiges Werkzeug“ zur nachhaltigeren Depression des erwachenden Volkes “fehlt“ [ Werkzeug "fehlt aktuell": Intensivmediziner fordern epidemische Lage zurück - n-tv.de ]: die “epidemischen Lage nationaler Tragweite“. Diese war bekanntlich am 25. November 2021 ausgelaufen [ Gesetz zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes und weiterer Gesetze anlässlich der Aufhebung der Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite - Bundesgesundheitsministerium ] und nun wird dieses “Werkzeug“ für “eine etwas straffere, zentrale Führung“ offenbar schmerzlich vermisst. Die von den Regel-Wünschen betroffenen Unternehmen gehen zudem eigene Wege und werden dabei immer wieder von abtrünnigen Richtern gestützt, was für den gebeutelten Verbraucher dann “Regel-Chaos“ [ Nicht nur bei MediaMarkt - Hier erwartet Kunden ein Regel-Chaos beim Einkaufen - FOCUS Online ] sei und gelegentlich auch mal bundesländlichen “Kauftourismus“ – wie prä-“Corona“ zu Fronleichnam – zur Folge habe, wenn man denn mit kleinem “g“, also gesund, das Bedürfnis nach dem Kauf eines neuen Elektroendgerätes oder dergleichen verspüre.


Wie auch immer, die Tante Mu “Omikron“ zwingt jedenfalls die staatssimulierenden Behörden in ihre verwalterischen Knie, denn das System zur “Kontaktnachverfolgung“ sei “schon vor Wochen zusammengebrochen“ [ Berliner Amt stellt Kontaktnachverfolgung ein: "Vor Wochen zusammengebrochen" - FOCUS Online ] und es werden nun Stäbchen gezogen, an welcher Stelle genauer hingeschaut werden soll. Die mangelhafte “epidemiologische“ Aufwand-Nutzen-Relation ist inzwischen ebenfalls angekommen und macht den Gesundheitsämtern offenbar zu schaffen.


Und nun kommt noch hinzu, dass der “Booster-Impfschutz“ nachlasse und öffentlich mit der Frage Kreisverkehr gefahren wird, “wie lange“ die Zusatzschub-Spritze denn überhaupt “hält“ [ Corona und Booster: Wie lange hält die Auffrischungsimpfung? ]. Man “wisse inzwischen“, dass „etwa drei Monate nach der Booster-Impfung der Antikörperschutz wieder abnimmt“.“ Folgerichtig ist Teil 4 des Abos bereits in Erwägung. Oder wird von “Expert*Innen“ gefordert:



Ob das nun ein Stein tatsächlich gesagt hat, sei einmal dahingestellt. Richtig ist es wohl dennoch:


„Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“


Der mutwillige Zahlensalat (siehe voriger Bühnenblick) ist übrigens inzwischen auch bei den Staatsdrosseln angekommen:



Und lullten die Staatsdrosseln noch unlängst ihre Denkbetreuten mit Meldungen aus dem Vorzeige-Opferland im Nahen Osten ein, in welchen es hieß, Abo-Schuss Nr. 4 erhöhe “die Zahl der Antikörper gegen die neue Corona-Variante Omikron binnen einer Woche um das Fünffache“ [ Israel: Vierte Impfung verfünffacht Antikörper-Zahl - ZDFheute ], wird auch aktuell den Zuschauern suggeriert, der zweite “Booster“ sei das einzige Mittel gegen “Omikron“ [ Israel setzt auf vierte Impfung - ZDFheute ]. Ihre Kollegen in der Ostmark waren diesbezüglich vor einigen Tagen schon etwas weiter, wurde dort doch verkündet, dass auch ein “fünffacher Anstieg der Antikörper“ “nicht beeindruckend“ sei [ 4. Impfung bringt laut Israel-Daten keinen großen Booster ]. In den Quasi-Alternativen wird dagegen berichtet, Israel habe inzwischen gar die Segel gestrichen und “zahlreiche Corona-Maßnahmen auf“gehoben und es wird “Professor Eyal Shahar, einer der führenden Wissenschaftler Israels“ mit den Worten zitiert:


“„Wenn die Welt vor zwei Jahren von der aktuellen Hospitalisierungs- und Sterblichkeitsrate von Omikron gehört hätte, wäre das uninteressant gewesen und Omikron wäre als ein weiterer schwacher Grippestamm eingestuft worden.““ [ Omikron-Welle nicht aufzuhalten: Israel hebt zahlreiche Corona-Maßnahmen auf ]


Dieser unerwünschten Entwicklung muss selbstverständlich entgegengewirkt werden, weshalb der inzwischen überwiegend müde lächelnden Masse eine weitere neue Tante Mu präsentiert wurde: “Deltakron“ [ Mix aus Delta und Omikron: Forscher in Zypern entdecken "Deltakron" - n-tv.de ]– die “Kombination aus Delta und Omikron“ [ Neue Corona-Variante: „Deltakron“ in Zypern entdeckt - Gesundheit - Bild.de ].


Wie war das noch gleich mit dem albionischen Anagram? “DELTA OMICRON“ 👉 “MEDIA CONTROL“. Doch dies nur am Rande.


Nun, dies war selbst den Staatsdrosseln dann wohl doch zu offensichtlich, denn immerhin ist man mit Omis Krone noch zugange, weshalb gleich erstmal Entwarnung gegeben wurde. Es handele sich um einen “Fehlalarm“ [ Vermeintliche Corona-Variante: "Deltakron" war wohl Fehlalarm | tagesschau.de ]. “Artefakte“ im Labor gibt es natürlich nur in unterentwickelten Laboreinrichtungen mit mangelhaftem Hygienekonzept, wie solche auf Zypern … Bleibt noch anzumerken: die “Wirkung von vierter Impfung lässt schnell nach – „Alle vier Monate boostern sinnlos““ [ Studie: Wirkung von vierter Impfung lässt schnell nach - "Alle vier Monate boostern sinnlos" - Panorama | Nordbayern ]. Na, geht’s noch?


Und die mögliche Fluchttür wurde inzwischen ebenfalls bereits einen Spalt breit aufgestoßen, zumindest laut dem [des des] “Facharzt für öffentliches Gesundheitswesen und Epidemiologe Dr. Friedrich Pürner“, welcher zur Pandemie sagt: ““Medizinisch, epidemiologisch ist sie vorbei““ [ Epidemiologe Pürner: "Im Prinzip ist die Pandemie vorbei" — RT DE ]. Alle Maßnahmen sollten ihm nach aufgehoben werden, da “Omikron relativ ungefährlich“ sei und die “Pandemie“ werde sich dann “auf natürlichem Wege erledigen“. Und “[w]ir würden jetzt gerade in diesem Moment (…) überhaupt nichts mehr von der Pandemie merken, wenn wir nicht so exzessiv testen würden“. Erdrückende Logik.


Bei der Gelegenheit:


Erst müssen sich alle vor dem https://twitter.com/hashtag/Vi…=hash&ref_src=twsrc%5Etfw schützen. Dann müssen sich https://twitter.com/hashtag/Ge…=hash&ref_src=twsrc%5Etfw vor https://twitter.com/hashtag/Un…=hash&ref_src=twsrc%5Etfw schützen. Jetzt müssen sich https://twitter.com/hashtag/Ge…=hash&ref_src=twsrc%5Etfw vor 2fach Geimpften schützen. Test ist nur sicher bei Geimpften. Geboosterte brauchen keinen. Schuld sind https://twitter.com/hashtag/Un…=hash&ref_src=twsrc%5Etfw 🤔 Klingt total logisch oder?


— M. 💁🏻‍♀️💚 (@mafifee_)



Jup. Und:


“„Es besteht die Gefahr, dass viele Menschen ihre Corona-Infektion gar nicht als solche wahrnehmen und lediglich von einer Erkältung ausgehen“, warnte die Vorsitzende Susanne Johna im Gespräch mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).“ [ Corona: Omikron oder Erkältung? Marburger Bund warnt vor Verwechslung ]


Hätte das jemand zu Beginn der ersten Staffel erzählt …, oder denjenigen, die sich nun zwangsläufig so ihre Gedanken über ihren Schlumpfstatus machen dürfen … Denn nun hat die Führung der hiesigen Staatssimulation geltend ab dem 1. Februar 2022 “eine Vorgabe der EU“ umgesetzt, nach welcher Doppelschlümpfe nach 270 Tagen ihren hart und teils erpresserisch erpiksten Status verlieren [ Impfzertifikate für Nicht-Geboosterte werden schneller ungültig | BR24 ]. “Wer sich nicht boostern lässt (3. Corona-Impfung), gilt schon bald als ungeimpft“ [ Digitale Zertifikate der EU - Ab Februar gilt neue Impf-Frist - Politik Inland - Bild.de ]. “Impfung“ halt. Sicherheitshalber wird derzeit noch offen gelassen, “wie lange nun die Impfnachweise von Geboosterten gültig sein sollen“. Der Grund: mangelnde “wissenschaftliche“ Erkenntnisse. “Versuchskaninchen“ … halt.


Am 10. Januar 2020 um 17 Uhr übrigens “sendete die tagesschau den ersten Beitrag über eine mysteriöse Lungenkrankheit in der chinesischen Millionenstadt Wuhan“ [

]. Willkommen in Staffel 3. Die Annahme, dass es sich dabei um die finale Sendereihe handelt, darf durchaus einige Wertigkeit gegeben werden.


Und sonst?


Journalisten möchten gerne “kritische Infrastruktur“ sein:


Deutscher Journalisten-Verband: Journalisten sollten zur kritischen Infrastruktur gezählt werden [ Deutscher Journalisten-Verband: Journalisten sollten zur kritischen Infrastruktur gezählt werden — RT DE ]


Weiter:


Verzögerung um mehrere Monate – Scholz kann Impfpflicht-Versprechen nicht halten [ Verzögerung um mehrere Monate - Scholz kann Impfpflicht-Versprechen nicht halten *** BILDplus Inhalt *** - Politik Inland - Bild.de ]


„Das ist Arbeitsverweigerung“: Impfpflicht erst im Juni? Kanzler Scholz bricht sein großes Versprechen [ Impfpflicht: Scholz wird sein Versprechen aus dem November nicht halten können - FOCUS Online ]


FDP-Vize fordert Söder-Rücktritt – Weiter Wirbel um bayerische Inzidenz: Verzerrungen größer als behauptet [ Weiter Wirbel um bayerische Inzidenz: Verzerrungen größer als behauptet - Erlangen | Nordbayern ]


Was die immer flächendeckenderen Spaziergänge angeht, ist ein Totschweigen nun kaum noch haltbar. Allerdings werden die Zahlen erwartungs- und auftragsgemäß kleingehalten, was wohl eher dem Trotz Vorschub leisten dürfte, hat man sich doch lange genug vera*schen lassen:


Tausende protestieren gegen Corona-Politik: Strobl warnt [ Demonstrationen - Freiburg im Breisgau - Tausende protestieren gegen Corona-Politik: Strobl warnt - Politik - SZ.de ]


Zehntausende Demonstranten gehen wieder gegen Corona-Maßnahmen auf die Straße [ Corona-Demonstrationen mit zehntausenden Teilnehmern in Deutschland - WELT ]


Und gestern war wieder einmal Montag. Beinahe ein Tag wie jeder andere, vielleicht abgesehen von “1.568 auf den Telegramkanälen gemeldeten Spaziergängen und Demonstrationen“ [ Rekordbeteiligung bei den Montagsspaziergängen - reitschuster.de ]. Da ist die Polizei schon mal “generell auf Kante genäht“ [ Corona-Proteste: Polizei warnt vor Überlastung ], aber Herr Klabauterbach mag sich “nicht erpressen“ lassen [ „Hart aber fair“: „Wir lassen uns nicht erpressen“, sagt Lauterbach - WELT ]. Da wird dann auch von der Spottdrossel ein “Sprung in der Platte“ formuliert und es gebe nun doch tatsächlich Leute, die “kein Problem mehr damit [hätten], neben Rechtsextremen zu protestieren“. Und: “Der Staat muss die Mehrheitsmeinung respektieren, die demokratisch legitimiert ist, und die Bevölkerung schützen.“, so Herr Klabauterbach. “Sie leben“ …


Bananenrepublik:


Corona-Demo in Saarbrücken – Polizei ermittelt wegen Bananen auf Deutschlandfahnen [ Corona-Demo Saarbrücken : Polizei ermittelt wegen Bananen auf Deutschlandfahne ]


Bananenrepublik-Variante deutscher Flagge erlaubt [ Nationalsymbol: Bananenrepublik-Variante deutscher Flagge erlaubt - WELT 2009]


Empfehlung:


Protestkarte ( k l i c k )

Eine bemerkenswert und in vielen Teilen wohl treffende Vorausschau auf das gesellschaftliche kommende Treiben liefert offenbar der Bundestagsabgeordnete der AfD, Martin E. Renner [ ]:


„Ich bin sicher. Wenn der ganze Popanz mit der politisch inszenierten P(l)andemie vorbei ist, dann wird folgendes passieren:


Die widerständig Nicht-Geimpften, die sich aus welchen Gründen auch immer gegen eine Impfung entschieden haben, werden langsam in ihr normales Leben wieder zurückfinden.


Die Geimpften aber, zweimal oder geboostert, werden sich mehrheitlich zusammenfinden und das jetzige globalistische polit-mediale Kartell mit erstmalig erwachtem Argwohn beurteilen. Weil dieses herrschsüchtige und asoziale Kartell sie genötigt, erpresst und gezwungen hat, sich diese „Impfung“, die ja gar keine ist, anzutun.


Die zu erwartende Vielzahl gegenwärtiger und auch zukünftiger schwerwiegender gesundheitlicher Komplikationen dieser Geimpften, ob bei ihnen selbst oder bei Angehörigen ihrer Familien oder in ihrem Bekanntenkreis, wird eine erbitterte Ablehnung und einen strengen Widerstand gegenüber dem aktuellen Regime erzeugen. Die Handlungen der Politik und der Medien, so diffus, so widersprüchlich und so unlogisch sie auch waren und sind, werden nachträglich als zielorientiert und vollständig durchgeplant erkennbar werden.


Dieses jetzige Regime wird dem dann erwachten Widerstand nichts mehr entgegenzusetzen haben. Und dieser Widerstand wird wegen der krankmachenden Folgen der „Impfung“ – bei Millionen von Menschen – unerbittlich und ganz sicher unverzeihend sein. Die Entzauberung der jetzt noch politisch Agierenden und Mächtigen wird sehr schnell vonstattengehen.


Der jetzige, noch nicht vollständig entlarvte, nationale und internationale polit-ökonomisch-mediale Komplex wird vollständig seine Glaubwürdigkeit verlieren. Und, wie ich immer schon sagte:


„Euer ‚Great Reset‘ wird knallig in die Hose gehen.“


Wünsche Ihnen ein schönes Wochenende,


mit viel frischer Luft bei Ihren Spaziergängen,


Ihr


Martin E. Renner, MdB“


Abschließend zu diesem Themenkomplex der Hinweis auf einige Zahlenwerke, hier ausgewählt Frankreich, welches derzeit mit einer “Inzidenz“ von “2.801,3“ bei einer “Impfquote (vollständig)“ von “74,47%“ ausgewiesen wird [ Corona Zahlen für Frankreich - aktuelle COVID-19 Statistik ]. Grafisch aufbereitet finden sich im Netz für Frankreich auch nette Kurven … und Geraden (!!!) [ Entwicklung der Coronavirusfälle: Frankreich (11.963.184 Fälle) ] (gerne auch mal “Deutschland“ auswählen und staunen). Wem sich hier Fragezeichen auftun, der darf sie gerne behalten.


Betrachtung


Die Vorführung macht vordergründig nun Anstalten, sich ihrem Ende zuzuneigen. Wie lange der weitere Sterbeprozess noch dauern wird, dürfte maßgeblich von der individuellen Erkenntnis des Vera*schungsgrades weiter Teile des Volkes abhängen. Die Spaziergänge sind wirkungsvoll, vor allem, da sie in ihrer Dezentralität unbeherrschbar sind.


Selbstverständlich finden Söldner vom Wachtrupp immer wieder Gelegenheit, teils provokativ, teils infiltrativ dafür zu sorgen, dass es auch zu ahndende Widrigkeiten gegen die vorgeschriebene Quasi-Ordnung gibt. Flächendeckend ist dies jedoch völlig unmöglich und die Spaziergänger werden sowohl aufmerksamer in Bezug auf Eingeschleuste als auch gescheiter und kreativer in Bezug auf Abweichungen von ursprünglich angedachten Marschrouten oder weichen gar ganz auf naheliegende Ortschaften aus und lassen die “Freunde und Helfer“ ins Leere laufen.


Die für den Moment etablierte Bewegung hat großes Potenzial und die Motive sind zunächst einmal einerlei. Gleichwohl ist zu beachten, dass recht bald dann auch für die Widerständler die Frage nach dem “Und dann?“ im Raume stehen wird.


Seid aufrecht und bleibt standhaft!


Alles läuft nach Plan …


Der Nachtwächter


***