X-22 Report vom 3.2.2022 - Manchmal kann die Vergangenheit die Zukunft bestimmen - Gleiche Gerechtigkeit vor dem Gesetz - Episode 2693b

CNN, die Lügenschleuder Nr.1 in Amerika, scheint uns einen Vorgeschmack auf das zu geben, was allen Fake-News-Medien blühen wird. Am Anfang waren sie nur infiltriert. Aber sie haben sich in den letzten Jahrzehnten zum wichtigsten Arm des Tiefstaats entwickelt, ohne den er seine Agenda niemals umsetzen könnte. Stell' Dir nur einmal vor, es geben keine Massenmedien. Kein einziger Mensch auf dieser Welt würde wissen, dass seit 2 Jahren die schlimmste Pandemie aller Zeiten grassiert. Satire aus. 😂


PepeLivesMatter gibt uns den CNN Skalp Pool, der uns zeigt, wer bereits alles aus dem Pädo-Netzwerk entfernt wurde:


Zitat

"Wer ist der Nächste? Wer am besten rät, gewinnt gar nichts."



Trump gab zu CNN folgende Erklärung ab:


Zitat

"Jeff Zucker ist bei CNN nicht raus, weil er "eine Beziehung verheimlicht", wie die Fake New York Times auf ihrer Titelseite schreibt. Zucker ist glücklich und stolz, dass er eine Beziehung haben kann. Er ist raus, weil die Einschaltquoten um 90% gesunken sind, ein historischer Tiefstand!"


------------


Joe Biden hat sich wieder einmal als großer Heuchler erwiesen. Er verspricht jetzt, eine schwarze Frau für den Obersten Gerichtshof zu nominieren. Er möchte, dass alle ihn dafür loben und stellt sich als jemand dar, der für schwarze Amerikaner kämpft. Doch das ist nur Show. Im Jahr 2003 nominierte Bush Richterin Janice Rogers Brown für das US-Berufungsgericht von Washington DC. Biden stimmte gegen sie. Im Jahr 2005 wurde sie dann erneut nominiert. Wieder stimmte Biden gegen sie.



Schauen wir uns die Geschichte detailliert an:


Wir wissen nicht erst seit gestern, dass die Linken die wahren Rassisten sind. Und gerade Joe Biden sollte da seine Klappe nicht so weit aufreisen, denn wir vergessen nichts. Erinnert sei hier an die Rolle der Demokraten zu Zeiten des Ku-Klux-Klan. In Episode 2199b und 2295b haben wir darüber sehr ausführlich berichtet:


Zitat

"Wir erinnern uns an die Rede von Joe Biden auf der Beerdigung von Senator Byrd, dem Ku-Klux-Klan-Führer Robert Byrd. Er nannte den Verfechter der Rassentrennung einen Mentor, einen Führer und einen Freund. Senator Byrd war auch Hillary Clinton's Mentor. Trump dagegen hat den Ku-Klux-Klan als Terrororganisation eingestuft. Wir wissen mittlerweile, wer die wahren Rassisten sind. Und das amerikanische Volk weiß es auch."


Episode 2199b:


Episode 2295b:


Die Krieghetze gegen Russland hatte in den westlichen Medien und besonders in den USA fast die Dimension erreicht, wie sie im kalten Krieg stattgefunden hat. Der größte Kriegstreiber war dabei die Biden-Regierung, die hellseherisch den Einmarsch Russlands in die Ukraine für Februar voraussagte. Jetzt haben wir Februar und plötzlich rudern sie zurück.


Murad Gazdiev twitterte:


Zitat

"Eine russische Invasion in die Ukraine ist nicht mehr "unmittelbar bevorstehend", sagte das Weiße Haus, welches fast zwei Monate lang jeden Tag eine russische Invasion angekündigt hatte. Für eine Regierung, die die Taliban-Offensive verpasst hat, wird es nicht leicht sein, eine russische Invasion vorherzusagen."



IET 17 schrieb:



In Syrien gab es eine US-Militäroperation, bei der ein Führer der Terrororganisation Islamischer Staat getötet wurde. Leider starben dabei auch Frauen und Kinder.


Becker-News berichtet:


Biden gab folgende Erklärung ab:


Zitat

"Gestern Abend haben die US-Streitkräfte im Nordwesten Syriens auf meine Anweisung hin erfolgreich eine Anti-Terror-Operation durchgeführt, um das amerikanische Volk und unsere Verbündeten zu schützen und die Welt zu einem sichereren Ort zu machen. Dank des Geschicks und der Tapferkeit unserer Streitkräfte haben wir Abu Ibrahim al-Hashimi al-Qurayshi, den Anführer von ISIS, vom Schlachtfeld entfernt. Alle Amerikaner sind sicher von der Operation zurückgekehrt. Ich werde im Laufe des Vormittags eine Ansprache an das amerikanische Volk halten. Möge Gott unsere Truppen beschützen."


Kein Wort darin von dem Tod der Frauen und Kinder.


Statement by President Joe Biden | The White House


DiscloseTV schrieb dazu:


Zitat

"Bei einem US-Angriff in Syrien wurde der Anführer des Islamischen Staates al-Qurayshi getötet. Die US-Regierung behauptet, die Opfer unter der Zivilbevölkerung, darunter auch Kinder, seien das Ergebnis eines Sprengsatzes, der von Kämpfern während des Angriffs gezündet wurde."



Das erinnert mich an die Zeit, als Obama gegen Syrien Krieg führte. Sein Ziel war es, Präsident Assad loszuwerden. Die ISIS waren seine Fußsoldaten, bekämpft hat er sie nur als Show.


Gehen wir dazu zu Post 47 vom 2. November 2017.


Ein Anon sagte:


Zitat

Barack Obama konnte und wollte nicht zulassen, dass das Militär ISIS zerstört - Warum?

Wie wurde ISIS gegründet?

Wann?

Wie hat POTUS in der kurzen Zeit, in der er Präsident ist, solche Fortschritte gemacht?

Alice & Wunderland.


--- Trump und Putin haben die ISIS erfolgreich geschlagen und seitdem ist Ruhe in Syrien. Oder hast Du je wieder etwas darüber in den Fake-News-Medien gehört?


Post 1098 vom 8. April 2018.


Q sagte:


Zitat

Warum hat HUSSEIN den ISIS geschützt?

POTUS konzentriert und zerstört ISIS in 1 Jahr?

vs. HUSSEIN 8 Jahre?


Post 2675 vom 1. Februar 2019. Ein Dreijahresdelta.


Q gab uns ein Bild von zwei Kampfjets:



--- Hat Biden die Operation gegen Al-Qurayshi durchgeführt oder waren das die White Hats? Warum sollte Biden (mit Obama im Nacken) die Führer seiner Fußsoldaten ausschalten? Irgendetwas stimmt da nicht.


Mike Pompeo twitterte gestern:


Zitat

"Die Welt ist heute sicherer, weil der ISIS-Anführer Abu Ibrahim al-Hashimi al-Qurayshi tot ist."



In Kanada haben sich dem Konvoi der Trucker nun auch Landwirte und Abschleppwagenfahrer angeschlossen. Sie durchbrachen die Polizeiblockaden, um die Bewegung der Trucker gegen die Impfpflicht zu unterstützen.


Zitat

"Blick aus dem Himmel auf die Coutts-Blockade, Landwirte haben sich angeschlossen, um die Straße weiter zu blockieren, nachdem die RCMP beschlossen hatte, die Verhandlungen zu beenden."



Und Schein-Oppositionsführer und Opportunisten des Systems haben es jetzt in Kanada ziemlich schwer:


Zitat

"Der kanadische "Freiheitskonvoi" der Trucker, der die Stimmen der vergessenen Arbeiter Kanadas vertritt, hat heute einen durchschlagenden Sieg errungen. Die konservative Opposition hat Erin O'Toole als Oppositionsführerin abgesetzt. Dies ist ein großer erster Schritt in der kanadischen Politik für die Arbeiterklasse. Erin O'Toole war eine erbärmlich schwache Stimme, die sich weigerte, sich mutig für die Demonstranten der Arbeiterklasse einzusetzen."


Canadian Truckers Remove One Massive Political Roadblock - Erin O'Toole Removed as the Conservative Voice, Meanwhile St Crispen's Day Approaches - The Last Refuge


Unterdessen drohte der Polizeichef von Ottawa, Peter Sloly, den Truckern, dass er jede einzelne Option in Erwägung zieht, um die unerträglichen Proteste gegen die Impfstoffvorschriften und Premierminister Justin Trudeau zu beenden.


Zitat

"Kanadas Militär muss möglicherweise eingesetzt werden, um Ottawa von den Demonstranten des selbsternannten Freiheitskonvois von Lastwagenfahrern und ihren Anhängern zu säubern."


Trudeau sagte noch im Jahr 2020, dass es für Kanada niemals angemessen sei, die Armee gegen seine eigenen Bürger einzusetzen:



Doch nach dem Motto "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern" werfen Typen wie dieser Polizeichef und Trudeau alles über den Haufen, wenn 50.000 Trucker vor ihrer Haustür stehen. Da schreien sie nach Mama, was in diesem Fall das Militär ist. Die Frage ist nun, wie sich das Militär verhalten wird.


-------------


Bleiben wir bei der Polizei. Wir wissen jetzt, warum die Kapitolpolizei die 14.000 Stunden Filmmaterial vom 6. Januar nicht freigeben wird. Der Kongress unter der Fuchtel von Nancy Pelosi blockiert sie.


Zitat

"Die US-amerikanische Öffentlichkeit wird absichtlich darüber im Unklaren gelassen, was am 6. Januar passiert ist. Aber es sind nicht Donald Trump oder seine Mitarbeiter, die im Weg stehen, es ist der von den Demokraten geführte Kongress. Das von Parlamentspräsidentin Pelosi geführte Repräsentantenhaus argumentiert, dass die Videos und E-Mails keine öffentlichen Aufzeichnungen sind, dass kein öffentliches Interesse an ihrer Freigabe besteht und dass die souveräne Immunität die Bürger daran hindert, auf ihre Freigabe zu klagen."


Judical Watch gibt sich mit dieser Ansicht natürlich nicht zufrieden und reichte eine Klage auf der Grundlage des allgemeinen Rechts auf Zugang zu dem Filmmaterial ein.


Judicial Watch fordert Einsicht in:



Allein schon dieser Sachverhalt zeigt ganz klar, dass es Pelosi mit ihrem Fake.Untersuchungsausschuss nicht um die Aufklärung des 6. Januar geht.


Trump schreibt dazu:


Zitat

"Warum untersucht das von niemanden gewählte Komitee nicht den massiven Stimmenfang, von dem gerade unwiderlegbar auf Tonband in Georgia und anderen Swing States berichtet worden ist? Das ist ein Wendepunkt, neben vielen anderen Wendepunkten!"


Trump veröffentlichte noch etwas und das ist ein Bild von Sleepy Joe als Pilot:


Zitat

"Ich habe eine Frage: Wenn das der Pilot ist, würdest Du in dieses Flugzeug steigen? "



Bestimmt nicht, genau wie die überwiegende Mehrheit der Wähler sich ihm nie wieder anvertrauen würden.


-------


Trump wurde von Kash Patel interviewt und dabei ging es auch um die Durham-Untersuchung.



Zitat

"Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hat gehört, dass die weitreichenden Ermittlungen des Sonderermittlers John Durham, der die Ursprünge der FBI-Untersuchung zu Trumps Präsidentschaftswahlkampf 2016 untersucht, noch eine Menge bringen werden. "Ich habe gehört, dass da eine Menge auf uns zukommt", sagte Trump dem ehemaligen Top-Berater Kash Patel in der Epoch Times-Sendung "Kash's Corner". Das Interview wird am 7. Februar um 20.00 Uhr Eastern auf EpochTV.com ausgestrahlt."


EXCLUSIVE: Trump on Durham Probe: ‘I Hear There’s a Lot Coming’


Das bringt uns zu Post 3826 vom 5. Februar 2020. Ein Zweijahresdelta morgen.


Q gibt uns einen Tweet von Dan Scavino mit einem Bild von Trump. Das Bild hat den Dateinamen: In God We Trust.jpg



Q sagte:


Zitat

Manchmal kann die Vergangenheit die Zukunft bestimmen.

Q


Post 3831 vom 5. Februar 2020. Ebenfalls ein Zweijahresdelta.


Q gibt uns dieses Meme:


Zitat

Sie hätten nie gedacht, dass sie verlieren würden. Q

Panik in DC

Jetzt in den Kinos



Q sagte:



Und genau das erleben wir gerade. Alles wird aufgebaut und in Szene gesetzt, um diesen kranken Tempel zum Einsturz zu bringen. Trump braucht dazu die Menschen an seiner Seite und das Ende des Pandemieschwindels. Er braucht Devolution und die Entmachtung der FakeNewsMedien. Das alles geschieht gerade und zwar weltweit. Und immer noch glauben einige Deep-State-Spieler, dass sie alles unter Kontrolle hätten. Für sie wird es ein böses Erwachen geben. Für uns das große Erwachen. Alles läuft bestens und nach Plan. Unglaubliche Dinge werden sich ereignen und bald gibt es ein Feuerwerk. Patrioten haben die Kontrolle.



Vielen Dank für's Zuhören. Seid gut aufgehoben und vor allem gut vorbereitet. Vielen Dank, vielen Dank.


Links, Bilder und englischer Text hier: Sometimes The Past Can Find The Future, Equal Justice Under The Law – Ep. 2693


*Dave, Dirk, QlobalChance und alle anderen Patrioten analysieren, deuten und interpretieren die Posts und versuchen einen Sinn daraus abzuleiten. Genannte Daten müssen nicht zwangsläufig so eintreffen, wie sie von uns genannt wurden. Also dämpft bitte Eure Erwartungen und vertraut dem Plan, wie es uns in Post 3929 gesagt wird. Der X22-Report erscheint täglich (außer Sonntag).


Unsere Kanäle:


X22 Report - QNET17 - Wir sind die News

Qlobal-Change

Telegram: Contact @QlobalChange

Telegram: Contact @DDDDoffiziell