Das Märchenbuch der Politik

Lockdown-Light ab 28. Dezember. Wer hätte das gedacht? Das kommt ja wirklich total überraschend. Ebenso sehr überrascht es, dass dieser Lockdown nicht nur die Ungeimpften aussperrt, sondern ebenso die, man kann mittlerweile schon sagen Leidensgenossen unter denen Geimpften und Genesenen. Vollkommen egal, mit was sich die Bürgerinnen und Bürger haben spritzen lassen, vollkommen gleichgültig, ob sie lediglich zweifach geimpft sind oder bereits den Booster intus haben: sie alle bekommen Kontaktbeschränkungen auferlegt.


Na, wird da dem ein oder anderen mit bereits zwei oder sogar drei Aufklebern im Impfheftchen vielleicht etwas flau im Magen? Hat man euch unter Umständen sogar belogen? Hat man euch gesagt, die Normalität würde für all diejenigen zurückkehren, die sich am Impfzentrum staatstreu in der Warteschlange einreihen?


Wisst ihr, liebe Leidensgenossen: wir Ungeimpften, wir Aluhut-tragenden Verschwörungstheoretiker mit dem Hang zu rechtsextremen Gedankengut, wussten das schon seit vielen, vielen Monaten. Wir haben euch immer wieder vor den Versprechungen der Politik gewarnt, die sich stets als nicht mehr oder weniger herausstellten, als heiße Luft. Immer wieder predigten wir euch gebetsmühlenartig, dass die Regierung in ihren zahllosen Pressekonferenzen lediglich aus einem Märchenbuch vorliest. Ein Buch der Dichtungen, Fabeln und Sagen. Ein Buch für Kinder, dessen unrealistische Geschichten euer Verhalten genau dahin lenken sollten, wo die Politik es gern haben möchte. Und ihr habt zugehört, habt euch von den fabelhaften Versprechungen blenden lassen und geglaubt, dass eine jede Geschichte aus diesem Buch auch ein Happy End hat. Und nun, nachdem ein weiteres Kapitel zu Ende gegangen ist, läuft euch vermutlich so langsam ein kalter Schauer über den Rücken. War das vielleicht doch alles nur ein Märchen?


Ja, es war ein Märchen. Erzählt von schlechten Geschichtenerzählern, denen es weniger um die einzelnen Geschichten an sich geht, sondern eher um das Erreichen des letzten Kapitels. Man hofft, ihr bleibt lange genug auf eurem Allerwertesten sitzen und hört weiterhin fleißig zu, ohne aufzustehen und hinauszugehen, bevor das Ende des Buches nicht erreicht ist. Nun, die gute Nachricht für uns alle: Dieses Buch wird bald enden - auf die ein oder andere Weise. Ob das Resultat jedem gefallen wird, kann ich nicht sagen. Aber es wird enden.