Schmerz heilt Schmerz?

Jeder Mensch hat seine ganz eigene Vergangenheit, in der er viel schmerzvolles erfahren musste. Lange suchen die meisten Menschen im Außen nach den Lösungen und Antworten für ihre Probleme, die in ihnen wohnen. Nur wirst du sie nie im Außen finden, sondern immer in dir selbst. Um den Schmerz in dir heilen zu können, musst du in dich selbst hineinfühlen, um an die Stellen deiner Seele zu kommen, an denen die Narben sehr tief sitzen.


Es ist der wohl schwierigste Entwicklungsprozess, den ein Mensch durchlaufen kann. Es bedeutet, sich sich selbst zu stellen. Es ist, als ob du dich selbst im Spiegel betrachtest und dir dabei tief in die Augen schaust. Du berührst den tiefsten Grund deiner Seele, die dunkelsten Ecken deiner Selbst. Es erfordert nicht nur viel Mut, sondern auch Disziplin und Geduld mit sich selbst zu haben, sich selbst akzeptieren und annehmen. Am Anfang empfindest du den Schmerz als deinen Gegner, der dir wieder einmal weh tun will. Aber wenn du genau hinsiehst, erzählt er dir viel über dich selbst. Er gibt dir die Möglichkeit, zu erkennen, warum genau es dich so sehr schmerzt, und ermöglicht es dir, daran zu wachsen, wenn du es zulässt. Mit gewissen Dingen in den Frieden zu gehen ist der Schlüssel, der dir die Tür zur Heilung öffnet und dir und deiner Vergangenheit den Frieden gibt, den ihr beide schon so lange verdient habt.


Verstecke dich nicht vor dir selbst, lass Licht in die dunklen Ecken und auf die Narben deiner Seele scheinen, damit du dich voll entfalten kannst und du dein wahres Potenzial erkennst, Liebe voll und ganz empfinden und geben kannst. Aber vor allem - gib dich selbst niemals auf! Lass zu, dass Schmerz, Schmerz heilt, damit die Blumenwiese deiner Seele wieder in ihrer vollen Farbenpracht erblühen kann und du dich selbst lieben kannst🙏