STRAFANZEIGE ! (veröffentlicht am 22. März 2006)

...genau das tat http://www.donnerwetter.de, ein Wetterdienstleister unter anderem für den NDR.


Zusammen mit anderen Wetterstationen stellten sie im Juli 2005 per Radar fest, daß ein Wolkenband sich nicht so verhielt, wie es sich verhalten sollte. Es regnete nicht. An sich auch in der Meterologie nicht ungewöhnlich, doch die metereologischen Begleitumstände bewegten sie, weitere Untersuchungen vorzunehmen.

Schlußendlich kamen sie in Zusammenarbeit mit den anderen Stationen u.a. dem Deutschen Wetterdienst zu dem Schluß, daß dieses Wolkenband von Menschenhand erzeugt sein mußte.

Daraufhin erstatteten sie Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Bonn wegen Umweltverschmutzung sowie Wetterbeeinflussung, welche gesetzlich verboten sind.

Damit erstattet erstmals eine offizielle Institution Anzeige mit Beweisbildern, gegen etwas, daß es offiziell gar nicht gibt!

DIE Phantomwolke /Geisterwolke - heruntergespielt und lächerlich gemacht von der Staatsanwaltschaft Bonn -

was auch immer es war (oder auch IST) -


Hier findet etwas ungeheuerliches statt, daß über unsere Vorstellungskraft hinaus geht!


WIR müssen endlich etwas tun !!!